Differenzialdiagnose und Untersuchung

Prüfungsmodul 3

Mit Symptomen strukturiert Verdachtsdiagnosen stellen und diesen Diagnosen weitere Leitsymptome zuordnen. Es ist wichtig die Entstehung des Symptoms zu erklären und über die Verdachtsdiagnosen zu begründen.  Hier zeigt sich sehr schnell, ob die Zusammenhänge klar erkennbar sind und werden dabei sicherer im Umgang mit dem medizinischen Fachwissen. Das strukturierte Vorgehen ist besonders zu beachten, damit in der Prüfung vermittelt nichts zu vergessen. Die unterschiedlichen Vorgehensweisen wie z.B. von Kopf nach Fuß, nach Organsystemen oder nach Notfällen und Infektionskrankheiten werden in diesem Modul geübt. Die Untersuchung soll hier fallorientiert erfolgen, um aus dem Untersuchungrepertoire die geeigneten Techniken anzuwenden.

  • Symptome nach Organsystemen zuordnen
  • Leitsymptome von Verdachtsdiagnosen benennen
  • Inspektionszeichen
  • Fallorientierte Untersuchung

Hr. Gruss hält die meisten unserer Unterrichtseinheiten. ER ist versierter Heilpraktiker mit einem sehr umfassenden Wissen. Er liebt die Heilkunde und hat unsere Prüflinge erfolgreich zum Abschluss geführt.

Dozent

Steffen Gruss

Termine

Freitag, 1.3.2019 von 14Uhr bis 18 Uhr

Samstag, 2.3.2019 von 9Uhr bis 17Uhr

Kosten

200€

Bitte lassen Sie sich das Anmeldeformular per Email senden.

nhz@consens.info