Anamnese und Falltraining

Prüfungsmodul 4

In der Prüfung müssen Sie für einen Fall mittels einer Anamnesestruktur die Verdachtsdiagnose ermitteln. In diesem Module werden in Rollenspielen zwischen Amtsarzt und Prüfling Fälle besprochen. In Ihrer zukünftigen Praxis sehen Sie den erkrankten Menschen, in der Prüfung müssen die diesen Menschen in seinem Aussehen, Haltung und über das Gespräch entstehen lassen, um eine Verdachtsdiagnose zu stellen. Es werden unterschiedliche Betrachtungsweisen in der Falllösung behandelt. Entweder ist der Amtsarzt der Patient und die Fragen sind in patientengerechter Sprache zu stellen oder der Amtsarzt fordert auf die Fragen gleich im medizinischen Kontext zu stellen. Die Anamnesestruktur ist ein wichtig Bestandteil, der in diesem Modul geübt wird.

  • Anamnesegespräch zwischen Dozent als Amtsarzt und Teilnehmer
  • Mündliche Zusatzfragen zum Fall
  • Anamnesestruktur üben
  • Welche Fragen aus der Anamnese bringen erste Hinweise auf die Verdachtsdiagnose

In der neuen Prüfungsverordnung ist vorgesehen, dass Falllösungen abgefragt werden. Hr. Duschl steht im ständigen Austausch zu Münchner Schulen, an denen er unterrichtet und zu den Amtsärzten.

Als Lehrer ist er bekannt.

Dozent

Stefan Duschl

Termine

Freitag, 29.3.2019 von 14Uhr bis 18Uhr

Samstag, 30.3.2019 von 9Uhr bis 17Uhr

Kosten

200€

Bitte lassen Sie sich das Anmeldeformular per Email senden!

nhz@consens.info