Project Description

Chelat-Therapie

Heilen und gesund erhalten durch Ausleitung von Schwermetallen

Unsere moderne Zeit konfrontiert den Körper über Nahrung, Trinkwasser und die Atemluft mit vielen neuen und unbekannten Schadstoffen. Eine besondere Rolle spielen hierbei Schwermetalle wie zum Beispiel Arsen, Blei, Cadmium, oder Quecksilber, die schon in kleinsten Mengen stark giftig wirken. Metalle lagern sich in Organen ein. Der Körper kann sie nur schwer entgiften. Metalle können Entzündungen verursachen, wichtige Enzyme blockieren oder auch Nervengewebe zerstören und tragen so zur Entstehung vieler Krankheiten bei. Mit der Chelat-Therapie befreien wir den Körper von schädlichen Metallen und legen damit eine wichtige Grundlage für Heilung und Gesundheit.

Arteriosklerose und Gefäßverschlüsse: Durchblutungsstörungen mit verheerenden Folgen wie Schlaganfall, Herzinfarkt und Schaufensterkrankheit. Wichtig auch nach Bypass oder Stent um erneuten Verschlüssen vorzubeugen.

Rheumatische Beschwerden: Metalle stören das Immunsystem so stark, dass sich dieses gegen den eigenen Körper wendet. Arthrose, Fibromyalgie, oder Polyarthritis können beispielsweise die Folge sein.

Nervenerkrankungen: Gelangen Metalle ins Nervensystem, können auch dort schwere Schäden entstehen, wie bei Multipler Sklerose, Morbus Alzheimer, Parkinson, oder auch bei ADS/ADHS.

Amalgamausleitung: Das quecksilberhaltige Amalgam ist immer noch in aller Munde und viele Menschen werden dadurch schwer krank. Oft wird Amalgam zwar entfernt aber nicht richtig ausgeleitet.